Tätigkeiten

 – Beraten
 – Kalkullieren
 – Optimieren Bilder & Grafiken
 – Gestalten
 – Farbmanagement
 – Drucken
 – Weiterverarbeiten




Medientechnologe/in EFZ
Fachrichtung Printmediatechnik

Digital in die Zukunft

Nach einer umfassenden Totalrevision wurde das Berufsbild Drucktechnologe/in durch den/die Medientechnologe/in abgelöst. Zukunftsweisende Technologien wurden gestärkt und mit spannenden neuen Handlungskompetenzen ergänzt.
Die umfassenden Handlungskompetenzen machen die Fachrichtung Printmediatechnik zu einer attraktiven Berufsausbildung.

Medientechnologe Fachrichtung Printmediatechnik, nehmen Druckdaten entgegen, kontrollieren diese und nehmen bei Bedarf entsprechende Optimierungen vor. Auf Wunsch personalisieren sie die Druckdaten, gestalten Druck- und Crossmediaprodukte oder erstellen Layouts nach CI/CD Vorgaben. Im Kundengespräch werden die Möglichkeiten zur Ausführung ausführlich besprochen und die Druckspezifikationen erfasst. Mittels Preislisten werden entsprechende Offerten erstellt und dem Kunden unterbreitet. Sie führen Digitaldruckaufträge im Klein- und Grossformat aus, welche anschliessend durch sie weiterverarbeitet werden. Analoge Vorlagen werden digitalisiert, verarbeitet und archiviert.


Berufsbildungsamt:
Der kantonale Berufsinspektor ist Ihre Ansprechsperson für rechtliche Fragen rund um die Lehrverhältnisse.

Lehrlingsobmann: Marc Huber
Ihre Kontaktperson für alle Fragen rund um die Grundbildung.

Chefexpertin: Tiziana Hümbeli
Unsere Chefexpertin plant und organisiert das Qualifikationsverfahren für die Fachrichtung Printmediatechnik und stellt das Prüfungsexpertenteam zusammen.


Optimale Voraussetzungen

 – Geschickt im Umgang mit PC
 – Technisches Verständnis
 – Verantwortungungsvoll
 – Einwandfreie Farbwahrnehmung
 – Präzises Arbeiten
 – Gute Deutschkenntnisse
 – Gepflegtes Auftreten


Farbsehtest Eignungstest

Impressionen aus dem Lehrberuf

Vergleich Fachrichtungen

Fachrichtung

Printmediatechnik

Anzahl Lehrjahre

4


Abschluss

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ)


Schulstandort(e)

Zürich, SGFZ


Arbeitgeber

Druckereien, Copy-Shops, Inhouse-Druckereien, Gewerbe


Zuständige OdA (Verband)

COPYPRINTSUISSE


Anzahl üK-Tage:

14


Anzahl Schultage pro Woche:

1


Form des Qualifikationsverfahrens

IPA


Berufsbegleitende BMS

Ja


Typische Technologien:

Digitaldruck, Scantechnologien, LargeFormatPrinting, Crossmedia, Desktop Publishing


Typische Produkte:

Broschuren, Mailings, Briefschaften, Karten, Kleber, Baupläne, Plakate, Beschriftungen, Schneideplots, Digitale Daten usw.


Typische Materialien:

Papier, Karton, Folien, Textilien usw.


Typische Auflagen:

Auflage 1 bis mittlere Auflagen


Fachrichtung

Print

Anzahl Lehrjahre

4


Abschluss

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ)


Schulstandort(e)

Zürich, SGFZ


Arbeitgeber

Eher in industriellen Druckbetrieben


Zuständige OdA (Verband)

Viscom


Anzahl üK-Tage:

14


Anzahl Schultage pro Woche:

2


Form des Qualifikationsverfahrens

IPA


Berufsbegleitende BMS

Ja


Typische Technologien:

Offsetdruck, Digitaldruck, Tiefdruck


Typische Produkte:

Zeitungen, Zeitschriften, Magazine, Verpackungen, Akzidenzen usw.


Typische Materialien:

Papier, Karton, Folien, Textilien usw.


Typische Auflagen:

Kleine bis grosse Auflagen


Fachrichtung

Siebdruck

Anzahl Lehrjahre

4


Abschluss

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ)


Schulstandort(e)

Zürich, SGFZ


Arbeitgeber

Eher gewerbliche Betriebe oder industrielle Unternehmen


Zuständige OdA (Verband)

Verband Werbetechnik + Print


Anzahl üK-Tage:

14


Anzahl Schultage pro Woche:

1


Form des Qualifikationsverfahrens

IPA


Berufsbegleitende BMS

Ja


Typische Technologien:

Siebdruck, Digitaldruck gross und kleinformat


Typische Produkte:

Textilien, Papier, Metall, Folien, Acryl, Körperdruck


Typische Materialien:

Papier, Karton, Folien, Textilien usw.


Typische Auflagen:

Kleine bis mittlere Auflagen


Dokumente


Medientenologe/in EFZ
Dokumente zum Download


Weiterführende Informationen
Informationen für PEX Link
PEX -Wahlvorschlagsformular PDF


Drucktenologe/in EFZ
Dokumente zum Download


Weiterführende Informationen
Informationen für PEX Link
Nächstes QV Allgemeinbildung Link
Nächstes QV Berufskenntnisse Link